Das Projekt PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 04. März 2008 um 23:06 Uhr
AddThis Social Bookmark Button

"aus etwas Kleinem kann etwas ganz Großes werden" (Nelly Niculina Stancescu)

 

Das Projekt Visterna wurde ins Leben gerufen, um den Menschen, die in dem Dorf Visterna in Rumänien leben, zu helfen. Dort sieht das alltägliche Leben noch etwas anders aus als in Deutschland:

Sehr viele Menschen in den Städten und Dörfern sind in einem Kreislauf der Armut gefangen. Es gibt kaum Arbeit, so dass viele Menschen gezwungen sind ihre Heimat zu verlassen, um ihre Familien zu ernähren. Oft fehlt das Geld und die Infrastruktur, diesen Schritt gemeinsam als Familie zu machen. Viele Eltern müssen ihre Kinder bei den Großeltern oder Verwandten zurücklassen, die den Kindern oft nicht gerecht werden können und mit der Situation überfordert sind. Nicht einmal eine warme Mahlzeit können sich viele dieser Menschen täglich leisten.

Unser Ziel ist es, diesen armen Kindern und Senioren zu helfen. In dem kleinen Ort Visterna möchten wir eine Art Arche errichten, die diesen bedürftigen Menschen als Bleibe und Anlaufstelle dienen soll. Mit dem Gebäude soll eine Kapelle und eine Tagesstätte in den Ort integriert werden.

Und so soll das Gebäude einmal aussehen:

Die architektonische Planung des Gebäudes ist bereits abgeschlossen. Weitere Bilder und Pläne finden sie in der Galerie

 

Wie soll die Unterstützung nun konkret aussehen?


In Visterna leben über 100 Familien. 80 Prozent der Einwohner sind älter als 60 Jahre. Der Rest besteht aus Familien mit ca. 3-6 Kindern.

In der geplanten Tagesstätte erhalten die Kinder einen geregelten Tagesablauf, Unterstützung bei der Schulausbildung, warmes Essen, altersgerechte Betreuung und Perspektiven für die Zukunft. Die älteren Menschen haben endlich eine Anlaufstelle direkt vor Ort. Ob Hunger, medizinische Versorgung oder auch nur einfach mal der Wunsch nach sozialen Kontakten – hier bekommen sie direkte, unbürokratische Hilfe.

Seit Frühjahr 2007 gibt es den von Nelly Niclulina Stancescu gegründeten Verein Visterna e.V. mit Sitz in München.

Die genehmigten Bauanträge liegen bereits vor und wir möchten im Frühjahr 2009 mit den Bauarbeiten beginnen.

Die Realisierung schaffen wir jedoch nicht alleine. Mit Eurer Unterstützung kann das Projekt aber Wirklichkeit werden!
Wir bitten Euch, durch Spenden dabei zu helfen, die Menschen in dieser Region zu unterstützen und unser Projekt weiter zu empfehlen.

Im Namen dieser Familien, vor allem der hilflosen Kinder und Senioren, danken wir Euch sehr herzlich für Eure Hilfe.