Aktuelles
Nelly spricht in Truderinger Kindergarten PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 11. November 2008 um 00:00 Uhr
AddThis Social Bookmark Button

Im Kindergarten der St.Peter&Paul-Kirche in München Trudering wurde ein Infoabend veranstaltet, welcher vor allem durch das Engagement von Frau Elke Mayer-Wenzel möglich wurde. An diesem Abend sprach Nelly vor den Eltern über das Projekt Visterna. Viele Eltern fühlten sich dadurch motiviert das Projekt Visterna auf unterschiedliche Art und Weise zu Unterstützen.
Vielen Dank an Frau Elke Mayer-Wenzel, welche diesen Abend möglich gemacht hatte.

In der lokalen Presse gab es einen kleinen Artikel zum Infoabend:

 
Einweihung der Kapelle in Visterna PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 14. Oktober 2008 um 00:00 Uhr
AddThis Social Bookmark Button

Das Holzhaus ist nun fertiggestellt. Die Fertigstellung wurde mit einem Großen Fest mit mehr als 100 Personen gefeiert, und das Holzhaus wurde als Kapelle St.Paraschiva eingeweiht. Der 14.10. wird in Rumänien als der Tag der Heiligen Paraschiva gefeiert - daher die Namensgebung für die Kapelle. Bei dem Fest  waren ca. 90 ältere Leute und 45 Kinder aus Visterna anwesend, sowie der Pfarrer und der Bürgermeister. Auch ein Mitarbeiter des Rumänischen Umweltministeriums war eingeladen.

     

(Bitte nicht vom Datum in den Bildern beirren lassen! Das Datum der Digicam war nicht richtig eingestellt!)

 
Rumänienreise 26. September- 02. Oktober 2008 PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 02. Oktober 2008 um 00:00 Uhr
AddThis Social Bookmark Button

Nach der Gründung unseres Vereins wollten meine Frau Carola und ich uns die Lage im Ort Visterna persönlich ansehen, um ein besseres Verständnis der Bedürfnisse vor Ort zu bekommen und uns einen Eindruck von Land und Leuten zu verschaffen. Alles war geplant nur leider musste Carola aus gesundheitlichen Gründen kurz vor Abfahrt die Fahrt für sich aufgeben. Gott sei Dank ist ein Freund von uns - Matthias - praktisch in letzter Minute eingesprungen. Für die Anreise haben wir uns für die Variante mit dem Auto entschieden, da die zahlreiche Sachspenden von hilfsbereiten Menschen so schnell wie möglich nach Rumänien transportiert werden sollten. Schließlich war auch in Visterna Schulbeginn und wir wollten die Kindern überraschen. So ging es mit dem eigenen PKW und einem großen Anhänger von Aying los an die Schwarzmeerküste.

 

Weiterlesen...
 
Es gibt viel zu tun... PDF Drucken E-Mail
Samstag, den 19. Juli 2008 um 11:32 Uhr
AddThis Social Bookmark Button

Der Innenausbau des Holzhauses ist in vollem Gange. Auch die Fenster wurden bereits eingebaut.

      

Leider konnte in Sachen Infrastruktur noch kein großer Erfolg erziehlt werden. Das Grundstück besitzt keine Möglichkeit einen Brunnen zu installieren. Es gibt aber die Möglichkeit bei einem Nachbarn Wasser zu holen. Derzeit leider nur von Hand. Um auf dem Grundstück für fliessend Wasser zu sorgen müsste mit einer Pumpe das Wasser dort hin gepumpt werden. Auch Strom gibt es derzeit leider noch nicht.

Nelly hat bei ihrem diesmaligen Visternabesuch zahlreiche Bedürftige getroffen. Unter anderem ist es sehr schwierig für die Einwohner medizinische Hilfe zu bekommen, da der nächste Arzt 6km entfernt,in Babadag, praktiziert. Nelly wird deshalb versuchen für den Arzt eine Art Untersuchungszimmer im Ort einzurichten, damit die Leute im Ort die Möglichkeit bekommen, regelmäßig medizinisch versorgt zu werden. Gerade die älteren Leute haben keine Möglichkeit die Entfernung nach Babadag zu bewältigen.

Die Obstbäume und auch das Gemüsebeet wird teilweise schon abgeerntet. Einige Kinder aus dem Dorf helfen bei der Ernte und der Verarbeitung der Erträge.

    

Der Termin für die offizielle Einweihung des Holzhauses wurde fixiert auf den 14.10.2008. Zu diesem Ereignis ist ein erstes großes Fest auf dem Grundstück geplant. Die wichtigsten Vorbereitungen dafür wurden in die Wege geleitet

 

 
Das Grundstück bekommt weitere Bewohner und Nahrungsquellen PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 20. Juni 2008 um 17:44 Uhr
AddThis Social Bookmark Button

Mittlerweile bewohnen auch eine Kuh mit einem Kalb, 25 Hühner (inkl. Hühnerstall), eine Ziege und ein junger Schäferhund das Grundstück

        

Auf einem angrenzenden Nachbargrundstück mit ca. 2000qm Fläche existieren viele Obstbäume und ein Gemüsegarten. Der Inhaber hat freundlicherweise einer Bewirtschaftung des Grundstücks und die Ernte der Obstbäume und des Gemüsegartens durch die Nonne Fevronia und ihre Helfer zugestimmt.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 Weiter > Ende >>

Seite 5 von 8